Mehr als 3.000 ukrainische Lehr- und Hilfskräfte an Schulen

An den Schulen in Deutschland werden inzwischen mehr als 3.000 Lehr- und Hilfskräfte aus der Ukraine beschäftigt. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei den Kultus- und Schulministerien der Bundesländer. Besonders viele ukrainische Beschäftigte meldete Bayern. Das Kultusministerium in München geht von bis zu 500 Lehr- und bis zu 700 Hilfskräften an den Schulen aus.

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Exklusiv: Fast alle Schüler wollen digital lernen
    Studienkreis: Deutlicher Anstieg bei Lese-Förderung
    Ukrainer ohne Schulplatz: Nothilfeprogramm gefordert
    Baden-Württemberg erprobt Sozialindex