NRW-Aufholprogramm läuft schleppend an

Im Juni 2021 hat Nordrhein-Westfalen ein 430 Millionen Euro schweres Corona-Aufholprogramm angekündigt. „Ankommen und Aufholen“ soll Lernrückstände ausgleichen. Doch die Umsetzung stockt, wie der WDR berichtet. Rund 50 Mio. sollen in Bildungsgutscheine fließen, die bei privaten Nachhilfeinstituten eingelöst werden können. Nur ein Drittel der Kommunen habe die Bildungsgutscheine bisher ausgegeben. Lediglich eine Kommune geht davon aus, dass Gutscheine bereits verwendet worden seien. Der WDR hatte alle Kommunen des Bundeslandes angefragt und von etwa der Hälfte Rückmeldung erhalten.

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen