Initiative aus Bayern: Bund soll Meisterausbildung finanzieren

Bayern will, dass der Bund künftig sämtliche Kosten für die Meisterausbildung übernimmt. Dafür hat das bayerische Kabinett eine Bundesratsinitiative auf den Weg gebracht. Profitieren soll auch, wer eine gleichgelagerte Fortbildung macht – etwa zum Techniker, Fachwirt oder Betriebswirt. Der Bund soll dafür das Aufstiegsfortbildungsgesetz und damit das Aufstiegs-BAföG reformieren. Bisher kann er damit etwa die Hälfte der Fortbildungskosten übernehmen.

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Immer mehr Schüler erreichen Klassenziel nicht
    KI-Projekt für Nationale Bildungsplattform startet
    Länder planen Oberstufenreform
    GEW befürchtet Spirale der Überlastung