Hessen startet Pilot-Schulfach für angewandte Informatik

Etwa 70 fünfte Klassen werden im Hessen ab September im Schulfach „Digitale Welt“ unterrichtet, das verkündeten am Montag der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU) und Digitalministerin Kristina Simenus (CDU). Über reine IT-Kompetenzen hinaus sollen Schüler in wöchentlich zwei Schulstunden lernen, wie digitale Technologien bei der Lösung von Problemen helfen können, der Fokus liegt dabei auf ökonomischen und ökologischen Fragestellungen. „Vor dem Hintergrund der großen Herausforderungen von Globalisierung, dem Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen sowie der Auswirkungen der Digitalisierung sind diese Kompetenzen erforderlich, damit junge Menschen gut gerüstet in die Arbeitswelt der Zukunft starten können“, sagte Kultusminister Lorz.

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Immer mehr Schüler erreichen Klassenziel nicht
    KI-Projekt für Nationale Bildungsplattform startet
    Länder planen Oberstufenreform
    GEW befürchtet Spirale der Überlastung