Bundestagspräsidentin Bas will Schulpolitik neu sortieren

Bärbel Bas beklagt „institutionelle Lähmung“ in der Schulpolitik.

Die Liste der Unterstützer einer grundlegenden Bildungsreform wird länger. Bundestagspräsidentin Bärbel Bas fordert im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung Bund, Länder und Kommunen auf, eine gemeinsame Föderalismus-Kommission einzusetzen. Ziel müsse es sein, das Kompetenzchaos im Bildungswesen neu zu sortieren. In der Schulpolitik gebe es eine „besonders schädliche institutionelle Lähmung„, betont die SPD-Politikerin.

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Immer mehr Schüler erreichen Klassenziel nicht
    KI-Projekt für Nationale Bildungsplattform startet
    Länder planen Oberstufenreform
    GEW befürchtet Spirale der Überlastung