Breites Bündnis kritisiert Ende der „Sprach-Kita“-Förderung

Die Ankündigung der Bundesregierung, das Sprach-Kita-Programm auslaufen zu lassen, sorgt weiter für Kritik. In einem offenen Brief an KMK-Präsidentin Karin Prien und Astrid-Sabine Busse, Vorsitzende der Jugend- und Familienministerkonferenz, fordern Gewerkschaften und Kitaträger eine Fortsetzung des Programms, mit dem der Bund seit 2016 die Länder bei der Sprachförderung unterstützt

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Decision Brief 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Corona und Ferien machen Achtklässler schlauer
    Schüler können mit Corona am Unterricht teilnehmen
    Mehr als 3.000 ukrainische Lehr- und Hilfskräfte an Schulen
    Bibliotheken und DFG finanzieren Open Access zu Bildungsforschung