Bocconi: Geldstrafe für Proctoring-Software

Die berühmte Mailänder Bocconi-Universität muss wegen des Einsatzes von Proctoring-Software 200.000 Euro Strafe zahlen. Das entschied die italienische Datenschutzaufsicht „Garante per la Protezione dei Dati Personali“ (GPDP). Die Universität setzte zum Verhindern von Abschreiben bei Online-Prüfungen die Programme „LockDown Browser“ und „Respondus Monitor“ ein. Letztere nimmt eine Videoüberwachung vor, die vermeintlich verdächtiges Verhalten der Studierenden erkennen soll.

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen