Rebellion im Landesschulbeirat

In Baden-Württembergs wichtigstem Bildungsgremium rumort es. Der einflussreiche Landesschulbeirat muss möglicherweise seine Vorstandswahlen wiederholen. Gegen die Wiederwahl der Vorsitzenden, Ingeborge Schöffel-Tschinke, haben Vertreter der Elternschaft eine Anfechtung eingereicht. Der Vorsitzende des Landeselternbeirats, Michael Mittelstädt, sprach von einer Reihe von Formfehlern bei der Wahl am 14. Oktober. Doch die Kritik am Schulbeirat geht noch viel tiefer. „Wir beklagen den internen Umgang mit denjenigen, für die der Schulbeirat ursprünglich geschaffen wurde“, sagte Mittelstädt Bildung.Table. Viele Mitglieder hätten sich nach 34 Jahren einen Wechsel an der Spitze gewünscht

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen