Naklario – lernen wie beim Chatroulette

Schüler, die zur Nachhilfe gehen, laufen noch immer Gefahr, stigmatisiert zu werden. Sebastian Scott will das ändern. Mit einem jungen Team von Studierenden hat sich der 24-jährige BWL-Student auf den Weg gemacht, Schüler-Nachhilfe neu zu denken. Gemeinsam entwickelten sie die Online-Plattform Naklario. Im März 2020, wenige Tage, nachdem in Deutschland die ersten Schulen wegen des Coronavirus schließen mussten, traf sich das Team erstmals beim #WirVsVirus-Hackathon, den die Bundesregierung zusammen mit privaten Initiativen veranstaltete. Ein Wochenende tüftelten sie an der Idee einer Plattform, die kostenlose „Nachhilfe auf Knopfdruck“ ermöglicht. Inspiration lieferte ausgerechnet der Online-Klassiker Chatroulette.  

Das Prinzip ist simpel: Ein Schüler sitzt allein am Schreibtisch, beide Elternteile sind auf Arbeit, und er verzweifelt an einer Algebra-Aufgabe. Statt das Matheheft frustriert in die Ecke zu werfen, meldet er sich bei Naklario an und wird direkt – per Audio oder Video – mit einem Tutor verbunden, der gleichzeitig online ist und helfen kann. Egal ob Rentner oder Unternehmensberater: Jeder der rund 750 ehrenamtlichen Tutoren kann so viel Zeit investieren, wie es der eigene Kalender zulässt. So sehe das „Ehrenamt der Zukunft“ aus, meint Scott.

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen