Die Buchmacher-App

Was ist der pädagogische Vorteil einer Buchmacher-App fürs Lernen?

Wenn Schüler ein E-Book gemeinsam erstellen, dann werden sie von Konsumenten zu Produzenten von Lernmaterialien. Wichtig ist, dass das in Lerngruppen erfolgt. In der ersten Phase müssen die Lerner sich erst mal mit Wissen versorgen. Sie müssen recherchieren, Sie eignen sich teils Wissen, teils nur Fundstücke an, das bedeutet, sie müssen die vielen Informationen erstmal sortieren und bewerten. In einer zweiten Phase überlegen sie sich dann: „Wie setze ich so etwas kreativ um?“ Und da ist der Vorteil des E-Books, dass das in ganz verschiedenen medialen Formaten innerhalb des digitalen „Buchs“ möglich ist, also nicht nur in Textform, sondern als Audio, Foto oder Video, als Grafik oder Tabelle und so weiter. Die Schüler:innen nutzen in diesem Moment Fähigkeiten, die sie in ihrer Lebenswelt und aus ihrer persönlichen Erfahrung kennen und anwenden. Der Clou dieses lernenden Produzierens ist, dass es kreativ und zeitgemäß ist – und Realität abbildet. Ganz viele Berufe arbeiten bereits heute auf diese Art mit digitalen Medien. 

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen