„In manchen Bundesländern finden wir nicht mal jemanden, der mit uns spricht“

Auf dem Foto sieht man den Kopf von Bettermarks-Gründer Arndt Kwiatkowski
Auf Arndt Kwiatkowskis Plattformen lernen bereits 400.000 Schüler.

Bettermarks ist wohl die erfolgreichste digitale Lernanwendung in Deutschland. Die Plattform hilft Schüler:innen dabei, Mathe besser zu verstehen. Mehrere Studien, vom Unternehmen Bettermarks GmbH in Auftrag gegeben, belegen, dass das für Schüler:innen tatsächlich funktioniert: Sie schneiden in Mathe besser ab, wenn sie Bettermarks nutzen. Mittlerweile lernen in mehreren Bundesländern und Schulen in Deutschland, aber auch in den Niederlanden, in Südafrika und in Urugay, Kinder und Jugendliche mit Bettermarks. Doch bis dahin war es ein weiter Weg, sagt Gründer und Geschäftsführer Arndt Kwiatkowski.

Was ist eine gute Geschäftsidee?

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    SWK-Gutachter sehen Teilzeit als „größte Beschäftigungsreserve“
    Jedes Land kämpft für sich allein
    „Du bleibst – oder wir machen Dich arm“
    Wettlauf der KI-Tools um Schule