„Der Bildungspolitik mangelt es an Problemlösestrategien“

Schulpreis Bohl Bildungspolitik
Seit einem Jahr in der Schulpreis-Jury, bald ihr Vorsitzender: der Tübinger Erziehungswissenschaftler Thorsten Bohl.

Wenn Sie eine Schule betreten: Woran erkennen Sie, ob es eine besonders gute und preiswürdige ist?

Zum Beispiel daran, wie Schüler und Lehrer einem fremden Besucher begegnen. Wenn sie sich mit der Schule identifizieren, sprechen sie dich schnell an, helfen beim Orientieren. Ich maße mir aber nicht an, zu behaupten, einen Preisträger sofort zu erkennen. Dann würde sich der ganze Auswahlprozess ja erübrigen. Ich bin Forscher und weiß, wie kompliziert Schule letztlich ist. 

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Sprachkitas müssen weiter zittern
    Ethikrat fordert psychologische Soforthilfe für Kinder
    Datenschutzkonferenz votiert gegen Microsoft
    „Allein auf Telegram hatten wir 8.000 Abonnenten“